Retten statt Töten in Golesti Focsani Rumänien e.V.
 
Bitte helft uns, zu helfen!

Ronja in Golesti

Ronja wurde in Rumänien von Hundefängern in die Tötung Golesti gebracht. Der Zustand der Hündin war kritisch! Nur durch eine Patenschaft war es uns möglich, Ronja klinisch versorgen zu lassen. Die Phase der Erholung dauerte mehrere Monate. Doch ihr ist es gelungen, sich in das Leben zurückzukämpfen! Ronja erholte sich sehr gut und durfte am 04.03.2018 ihre Reise in die Pflegestelle nach Düsseldorf, welche auch ihr zuhause „für immer“ wurde, antreten. Ein neues Leben begann! Durch die liebevolle, faire und konsequente Erziehung der Besitzehat Ronja Halt gefunden. Sie lebt jetzt in einem Rudel bestehend aus 3 Hündinnen.

Happy End!




Rudy

Rudy sah ich auf einem Bild sitzend vor einer Hundehütte. Der Blick des kleinen Hundes war so herzerweichend, dass ich mit dem Shelter in Golesti Kontakt aufnahm.Ich erschrak, als ich erfuhr, dass der Kleine sich in der Tötung befindet. Die Mitarbeiterin des Vereins Retten statt Töten in Golesti war sehr angenehm und sie merkte sofort, dass es mir ernst ist, diesem Hund das Leben zu retten. Nach 2 Tagen kam die erlösende Nachricht, dass Rudy aus der Tötung raus ist. Er wurde, wie in Rumänien vorgeschrieben, geimpft, kastriert, …

 

Sehr nett war die Betreuung vor Ort und ich wurde von den Vereinsmitgliedern auf dem laufenden gehalten.
Mitte April 2018 war es soweit. Rudy durfte mit zahlreichen anderen Hunden nach Deutschland reisen.
Rudy ist jetzt über ein Jahr beimir und hat sich toll entwickelt. 
Ich und meine Familie sind überglücklich, ihn als neues Familienmitglied zu haben.